Maasholm

Jul 8, 2021 | Bordbuch, Deutschland, Urlaub 2021

08.07.2021, Tag 5, von Schleimünde nach Maasholm, 1,5 sm

Heute nur mal „um die Ecke“ nach Maasholm motort, fast kein Wind, sehr schwül, also nicht gut zum Segeln. Dafür haben wir diesen Tag für notwendige Arbeiten genutzt, einen Ölwechsel gemacht und die Berichtigungen für die Seekarten vorgenommen. 

Maasholm ist ein wunderhübsches kleines Städtchen an der Schlei, es gibt noch aktive Fischer mit ihren Fischerbooten im Hafen. Auch Touristen kommen mit Ausflugsschiffen hierher, tagsüber also buntes Treiben, der Hafen ist gut besucht und es ist eine entspannte Urlaubsstimmung hier zu spüren.  

Mehr aus dem Bordbuch:

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Rader Insel

28.08.2022, Tag 79, Kiel-Schilksee nach Rader...

Kiel-Schilksee

26.08.2022, Tag 77, von Fehmarn nach...

Fehmarnsund Schaich Werft

25.08.2022, Tag 76, von Gedser nach Fehmarn, 34...

Gedser

24.08.2022, Tag 75, von Klintholm nach Gedser,...

Klintholm

23.08.2022, Tag 74, von Skåre nach Klintholm, 35...

4 Kommentare

  1. Martin

    Eurem WA-Status entnehme ich, dass ihr in der Nacht in der Marina Wendtorf wart. Wie man Seekarten berichtigt, müsst ihr mir als ausgebildetes Bugschwein (unter Karl Kromp) eines Tages erklären. Dass ich auf dem Stück zwischen Eckernförde und Glücksburg nie war, ist mir durch die interessanten Einblicke klar geworden. Vielleicht mal mit dem Rad?
    Mast- und Schotbruch, Martin

    Antworten
    • Gertrude

      Hallo Martin, Seearten berichtigen geht ganz analog, Berichtigungskarten bestellen, Schnipsel ausschneiden und aufkleben ;). Und die Gegend mit dem Rad zu erkunden ist bestimmt genauso schön wie auf dem Wasser. Liebe Grüße von uns!

      Antworten
  2. Martin

    Ganz analog, jetzt erinnere ich mich, dass es auf unseren Leihseglern in der Türkei auch “berichtigte” Karten gab. Danke für die Aufklärung!
    Am Steuer gab es auf dem letzten Segler oben und unter Deck ein Display mit Seekarten a la meinem Garmin, doch saßen Karl und Cousin Reinhard unten mit den analogen Karten und dem Zirkel. Zum Training, haben sie auf Nachfrage erklärt ;-).
    Muss gerade an “Hassan – bester Koch vom Mittelmeer” denken, in Üçagiz, Kekova Reede. Da gab es prima Essen und politisch nicht korrekte Informationen von Hassan! Ob seine Tochter wirklich studieren durfte, wie er uns erzählt hat?

    Antworten
    • Gertrude

      Digitale Seekarten sind natürlich super, aber man muss sie auch immer aktualisieren. Trotzdem mit Zirkel und Dreieck den Kurs abstecken können ist schon gut und mit ein bisschen Übung geht es auch ganz schnell. Und man kann mitfahrende Gäste beschäftigen 😉

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.